TA Wing Tsun

TA WingTsun
ist ein logisch durchdachtes Selbstverteidigungssystem, bei dem nichts dem Zufall überlassen wird. Da kein realer Selbstverteidigungsfall im Voraus berechnet werden kann, wird der Schüler während des Übens sehr nah an Gewaltsituationen herangeführt und dabei individuell in Theorie, Technik und Praxis ausgebildet. Von der verbalen Vorkampfphase, über Fußtritt-, Faust-, Knie- und Ellenbogenabwehrtechniken, bis hin zu Antiwurf- und Antibodenkampftechniken, sind alle Kampfphasen und Distanzen im TA WingTsun Stil wieder zu finden. Der Schüler entscheidet selbst, ob dabei hart oder weich und in welcher Geschwindigkeit trainiert werden soll. Das Ziel ist es, eine auf die eigene Person maßgeschneiderte Selbstverteidigungsform zu entwickeln. Diese soll schließlich im Ernstfall effizient gegen jeglichen Aggressor – gleichgültig in welcher Distanz – reflexartig funktionieren.

Neben der Selbstverteidigung legt TA WingTsun ebenso großen Wert auf charakterliche Weiterentwicklung. Das Wissen über Entwicklungshintergründe der Techniken und ihre praktischen Anwendungen, bereichern unsere Lebenserfahrung. Durch das Gefühlstraining Chi-Sao – welches auch gerne als die „Seele des TA WingTsun“ bezeichnet wird und als Verbindung zwischen den einzelnen Techniken dient, lernt man kombinationsreich zu handeln. Mit dem Bestreben „wie Wasser sein zu können“, eignet man sich ein flexibles Denkvermögen an und lernt im richtigen Moment, richtig zu handeln. So kann Selbstbewusstsein entstehen und die Fähigkeit, sich erfolgreich an jegliche Situation anzupassen, um sich den Überraschungen des Lebens mutig stellen zu können.

Dem TA WingTsun Schüler wird also ein Gefühl von „gesundem“ Selbstbewusstsein vermittelt, das im Alltag vielen unangenehmen Konfrontationen und Auseinandersetzungen vorbeugt und sich auch positiv in private Bereiche, auf Schule und Beruf auswirkt.

TA WingTsun ist also mehr als Selbstverteidigung – es ist auch ein Weg sich selbst zu begegnen und zu wachsen. Eine Kampfkunst, die den Praktizierenden lehrt, seine Schwächen zu Stärken zu machen und einen gezielten und sinnvollen Umgang für die eigenen Stärken anbietet.

Zusammengefasst:

TA WingTsun – Kampfkunst

ist realistische Selbstverteidigung
trainiert Reflexe und Reaktion
verbessert die Beweglichkeit
steigert das Selbstvertrauen
sorgt für Ausgeglichenheit
hilft Stress abbauen

Kampf aus und in allen Distanzen:

– Von der verbalen Vorkampfphase bis hin zum extremen, ringermäßigen Nahkampf; – Hand-, Ellenbogen-, Knie-,
Fußtechniken – Hebeln, Werfen, Bodenkampf, Anti-Bodenkampf

Kampfprinzipien / Kraftsätze

Um WT zu verstehen und anwenden zu können ist das Umsetzen der Kampfprinzipien und Kratfsätze von grundlegender Bedeutung.

Die Kampfprinzipien:

1. Ist der Weg frei, stosse vor!
2. Bekommst du Kontakt, bleib haften!
3. Ist der Gegner stärker, gib nach!
4. Weicht der Gegner zurück, verfolge ihn!

Die Kraftsätze:

1. Befreie dich von deiner eigenen Kraft.
2. Befreie dich von der Kraft deines Gegners.
3. Nutze die Kraft des Gegners gegen ihn.
4. Füge deine eigene Kraft hinzu.

;

Krankenkassen unterstützen unsere Kurse z.B:
Wir bilden aus: Sport- und Fitnesskaufmann/frau
Anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK